Jazz AGe-Newsletter 262 / 10. Mai 2018

 

Liebe Jazzage-Newsletterinteressenten,

auch diese Woche ein kleines Newsletter-Update mit Tipps für die nächsten Tage.

Den nächsten Newsletter stelle ich voraussichtlich schon wieder in der nächsten Woche zusammen. Natürlich wie immer alle Angaben von der Veranstaltern nach bestem Wissen und Gewissen und ohne Gewähr zusammengestellt.

Kartenvorverkauf für die meisten hier gelisteten Veranstaltungen siehe
www.wuppertal-live.de/

Schon heute der Hinweis, dass auch wir uns demnächst wegen der neuen Datenschutzrichtlinen an alle Newsletterinteressenten wenden müssen und eine Rückmeldung benötigen, ob weiter Interesse am Newsletter besteht.

Jede Woche gibt es in der WZ - immer am Donnerstag - meine Kolumne JazzCorner mit aktuellen Kurztipps für die Woche.

Viele jazzige Grüße
Ihr und Euer
Rainer Widmann

Die Jazz AGe im Web: www.jazzage.de

  • Heute 10.5. im ORT - Patric Dunst und Fiston M. Mujila
  • Freitag, 11.5. in der Uni: Christa Warnke Duke Ellington Sound of Love
  • Fr. 11.5. in der Bandfabrik: Tanja Kreiskott, Klaus Harms, Beatrice Libonati ua.
  • Freitag, 11.5. um 20 Uhr Happening im LOCH
  • Samstag, 12.5. im Kulturkontor Loops in Aspic
  • Sa. 12.5. Next Generation // Ensemble 4 im jazzClub im LOCH
  • Samstag 12.5. Carlos Diaz im Kontakthof
  • Samstag 12.5. Mojo Nights mit Bad Temperaturen Joe in der Bandfabrik
  • Samstag 12.5. Tinte Flamenco im Swane
  • Sonntag, 13.5. Dietrich Rauschtenberger und 3Style im Loch
  • Montag 14. Mai um 20.30 h Jazzsession mit Soul-of-Music im Ada
  • Montag, 14. Mai: Paul Lovens im ORT
  • Vorschau: Canaries On The Pole am 18.5. bei Unerhört
  • ...und zum Schluss mal wieder ein Blick nach Hilden für Montag, 14. Mai

  • Heute 10.5. im ORT - Patric Dunst und Fiston M. Mujila

    Fiston Mwanza Mujila liest aus "Tram 83"
    Moderation: Hermann Schulz
    Musik: Patrick Dunst

    Eine heruntergekommene Großstadt in Afrika. Wer hierher kommt, hat ein Ziel: Geld zu machen, egal wie. Das Tram 83 ist der einzige Nachtclub der Stadt, ihr pulsierendes Zentrum. Verlierer und Gewinner, Profiteure und Prostituierte, Ex-Kindersoldaten und Studenten, sie alle treffen in dieser Höhle aufeinander, um sich zu vergessen. Hier, an diesem von Kriegen, Korruption und Globalisierung gezeichneten Ort, sehen sich auch zwei ungleiche Freunde wieder: Lucien, der Schriftsteller, findet auf der Flucht vor Erpressung und Zensur Schutz bei Requiem, der sich durch das Leben gaunert. Rhythmisch und rau erzählt Mwanza Mujila ihre Geschichte, mit einem Drive, der an die Musik von John Coltrane erinnert.

    "Fiston Mwanza Mujilas Debutroman zieht Ihnen den Boden unter den Fusen weg!" Rolling Stone

    Fiston Mwanza Mujila wurde 1981 in Lubumbashi / Demokratische Republik Kongo geboren. Er lebt in Graz, schreibt Lyrik, Prosa und Theaterstücke und unterrichtet afrikanische Literatur an der Universität. Tram 83 ist sein erster Roman, für den er bereits zahlreiche Preise erhielt.

    Patrick Dunst wurde 1983 in Graz geboren. Er lebt als freischaffender Musiker und Komponist in Wien und leitet seine eigenen Projekte Tibunal Dialects, Virtues, Atma und das Duo Naima mit Fiston Mwanza Mujila.

    ort
    Luisenstr. 116 - 42105 Wuppertal

    www.kowald-ort.com

    Freitag, 11.5. in der Uni: Christa Warnke Duke Ellington Sound of Love

    Freitag, 11.05.2018, 20.00 Uhr
    Bergische Universität, Musiksaal M.09,
    Gaußstraße 20
    VVK: 6,00/8,00/ AK: 8,00/11,00
    Christa Warnke Duke Ellington's Sound of love


    Die Duke Ellingtons Musik und sein Leben haben die Sängerin Christa Warnke und den Gitarrist Christian Hassenstein aus Köln beschäftigt. Aus diesem Entdecken wurde ein Konzert. Es entführt in die Welt Ellingtons, des einflussreichen amerikanischen Musikers und seiner Partner. Das Duo erweitert sich an diesem Abend zu einer Band. Mit dabei ist Peter Weiß (Düsseldorf) am Schlagzeug, einer der einflussreichsten deutschen Jazzschlagzeuger, sowie der Kontrabassist Volker Heinze (Köln). Christa Warnke studierte Gesang an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber, lebt in Köln und arbeitet als Gesangsdozentin an der Bergischen Universität Wuppertal, in Bocholt an der Musikschule und als freischaffende Sängerin. Christian Hassenstein, der in Berlin geborene Jazzgitarrist, ein Musiker mit Reife und entspannter Virtuosität, begleitet und spielt auf höchstem musikalischen Niveau. Seine Vita erzählt von jahrelanger Spielpraxis mit international bekannten Musiklegenden. Neben seiner Tätigkeit als Musiker unterrichtet Hassenstein an der Musikschule Bocholt-Isselburg-Rhede und leitet die bekannte Jazzschule Djam in Amsterdam. Peter Weiss, ist seit 40 Jahren deutscher Schlagzeuger im Bereich des Modern Jazz. Seine Klangästhetik ist legender. Er spielte und spielt mit vielen namhaften Größen des Jazz. Nahm den "Förderpreis für Musik“ der Stadt Düsseldorf entgegen und neben seiner Konzerttätigkeit der künstlerische Leiter der Jazz-Schmiede (Jazzclub Düsseldorf) und organisiert seit 1979 die "Jazz im Hofgarten Düsseldorf“. Volker Heinze, studierte in Köln Kontrabass und ist ein gefragter Sideman in vielen Formationen der Jazzszene. Außerdem ist er an vielen Produktionen des Kölner Schauspielhauses und der Deutschen Oper am Rhein beteiligt.

    www.christawarnke.de/

    Fr. 11.5. in der Bandfabrik: Tanja Kreiskott, Klaus Harms, Beatrice Libonati ua.

    Am 11.5. in der Bandfabrik um 20 Uhr

    Beatrice Libonati: Von Mondgesprächen, Gesängen und Menschen· Jan Minarik · Julia Wolf
    Von Mondgesprächen, Gesängen und Menschen

    Beatrice Libonatis Texte sind einzigartige Impressionen der Natur und der Begegnung mit Menschen. Mit spontaner frei improvisierter Musik entstehen plastische, fühlbare Bilder. Es lesen Beatrice Libonati, Jan Minarik (langjährige Mitglieder des Pina Bausch-Ensembles) und Julia Wolff (Wuppertaler Bühnen); es spielen Tanja Kreiskott (Querflöte) und Klaus Harms (Obuntula, Kontrabass).

    Bandfabrik
    Schwelmer Str. 133 - 42389 Wuppertal

    Freitag, 11.5. um 20 Uhr Happening im LOCH

    LOCH, Bergstraße 50 (Ecke Ekkehardstraße / Plateniusstraße) präsentiert

    20 Uhr

    HAPPENING
    11.05.2018
    LOCH

    Es gibt ein Party-Happening von und mit Philine Halstenbach aka nitroglitzerine, die 28 wird und beschlossen hat, dass das gar nicht so schlimm ist. Also feiern wir. Kommet in Scharen und werdet Teil. Motto: übertreibt. Für alle, die's nicht kennen: alles was glitzert, glänzt, leuchtet und/oder eure Eltern euch früher verboten hätten, passt. Traut euch was!

    Live-act: die Gruppe Assaman aus Leverkusen!
    DJ: Katze Krämer

    AK: 4€


    Samstag, 12.5. im Kulturkontor Loops in Aspic

    Kultur im Kontor präsentiert :
    loopz in aspic
    Reunion

    Am Samstag, 12. Mai um 19.30 Uhr

    Im Sommer 1999 gründeten der Wuppertaler Gitarrist Bert Fastenrath und der Remscheider Keyboarder Carsten Stüwe die Fusion-Band “loopz in aspic”.
    Bis zu ihrer Trennung im Jahr 2003 entwickelte sich die Band zu einer der Bergischen Kultbands, veröffentlichte eine gleichnamige CD und feierte in Clubs und auf Festivals (u.a. Düsseldorfer Jazzrallye, Jazzfestival Idstein, Wiehler Jazztage) große Erfolge.
    Nach gut 15 Jahren Pause, in der sich die Mitglieder anderen Projekten widmeten, ist die Band nun mit ihrem energiegeladenen, mitreissenden und kompromisslosen Fusion-Sound zurück.

    Auf dieses Comeback darf man wahrlich gespannt sein !

    Bert Fastenrath - Gitarre
    Carsten Stüwe - Keyboards
    Chancy Gärtner - Saxophon
    Arne Thomas - Bass
    Oliver Schmitz - Schlagzeug
    kultur-im-kontor.de/
    Kultur im Kontor
    Hauptstr. 88 - 42349 Wuppertal

    www.kultur-im-kontor.de

    Kultur im Kontor
    Hauptstr. 88 - 42349 Wuppertal

    www.kultur-im-kontor.de

    Sa. 12.5. Next Generation // Ensemble 4 im jazzClub im LOCH

    Sa. 12. Mai um 20 Uhr JazzClub im LOCH, Bergstraße 50 (Ecke Ekkehardstraße / Plateniusstraße) präsentiert:

    Next Generation // Ensemble 4
    Die Next Generation des Jazz Club geht über alle Grenzen

    4 klassiche Instrumente und Musik ohne Grenzen - mal lyrisch, zart und fein, mal groovig, herausfordernd, laut und explosiv.
    Zwischen Neuer Musik, atmosphärischer Klangästhetik und Weltmusik steht das Erleben von Raum und Klang und die freie Improvisation im Vordergund. Aus dem Moment heraus entsteht ein Dialog zwischen Instrumenten und Musikern, die sich zu einem unvorhersehbaren Klangerlebnis verdichten. Dabei entsteht auf der Suche nach dem Neuen und Möglichen eine 4. Dimension, die Raum und Zeit als wandelbares Instrument miteinbezieht. Ãœberraschungen sind vorprogrammiert.

    Changhuan Xia - Querflöte
    Miriam Bathe - Violine
    Robert Wheatley - Cello
    Xiao Fu - Schlagzeug

    Samstag 12.5. Carlos Diaz im Kontakthof

    Carlos Diaz -Gitarre, Cajon und Loops

    am Samstag, 12. Mai um 20 Uhr

    Kontakthof - Wuppertal
    Carlos Diaz
    Von Patagonien nach Wuppertal

    Der argentinische Gitarrist Carlos Diaz begeistert sein Publikum mit einer schillernden, stets changierenden Mischung aus traditioneller südamerikanischer Musik, Jazz und Rock. Mit spielerischer Leichtigkeit und kreativer Neugier ringt er seiner Gitarre immer neue Facetten ab. Carlos Diaz erweitert sein Set um die Cajon und ergänzt seinen Sound mit live eingespielten Loops. Ein Gitarrenspiel das in keine Schublade passt - vielseitig und stilübergreifend.

    Einlass ca. 19:00 Uhr

    Kontakthof
    Genügsamkeitstr. 11 - 42105 Wuppertal

    www.kontakthof-wuppertal.de

    Samstag 12.5. Mojo Nights mit Bad Temperaturen Joe in der Bandfabrik

    Mojo Nights
    Bad Temper Joe: Blues pur

    20 Uhr, Samstag, 12. Mai

    Bad Temper Joe hat sein siebtes Album "Ain't Worth a Damn“ mit eigenen und traditionellen Bluessongs während eines Tour-Konzertes in Gent letzten November aufgenommen. In der Tradition der alten Bluessänger aus dem Mississippi-Delta, mit der Kraft eines Mannes und seiner Gitarre und mit einer Hommage an Willie Dixons "Spoonful“ erzählt er uns seine Geschichten akustisch, allein und "live in concert“.

    Bandfabrik
    Schwelmer Str. 133 - 42389 Wuppertal

    www.bandfabrik-wuppertal.de

    Samstag 12.5. Tinte Flamenco im Swane

    Tinto Flamenco
    Konzert im Swane Cafe um 20 Uhr

    Jazz - Fusion

    Erlebt mitreißende Rhythmen und gefühlvolle Melodien von herausragenden Musikern dreier Kontinente! Gekonnt und leidenschaftlich zeigen sie in ihrer Musik lyrische Besinnlichkeit, kreative Energie und ansteckende Lebensfreude. Ihr einzigartiger Stilmix verbindet Jazz und Flamenco, lateinamerikanischen Temperament und russische Seele. Zwei virtuose Gitarristen (Afshin Ghavami, Luis Hormaza), ein passionierter Trompeter (Edmund Held), und ein begnadeter Bassist (Jens Pollheide) sind die Zutaten dieser weltmusikalischen Band.


    swane café
    Luisenstr. 102a - 42103 Wuppertal

    www.facebook.com/swanecafe


    Sonntag, 13.5. Dietrich Rauschtenberger und 3Style im Loch

    JazzClub im LOCH, Bergstraße 50 (Ecke Ekkehardstraße / Plateniusstraße) präsentiert:

    Sonntag, 13. Mai 2018
    LILO - 20:00 Lesung mit Musik
    DIETRICH RAUSCHTENBERGER UND 3STYLE

    Michael Fehst - perc, Sven Vilhelmsson - b, Dietrich Rauschtenberger - sax, perc
    AK: 8€ / 4€

    Dietrich Rauschtenberger liest aus seinem Heimatroman "Ruhrstraße 33“ und aus bisher unveröffentlichten Texten.
    Eine Gelegenheit, den Schlagzeuger und Saxofonisten (Gorilla Moon, WIO) auch als Schriftsteller und Sprecher zu erleben. Er hat Kurzprosa, drei Romane und ein Hörspiel veröffentlicht und ist einer der Autoren des Wuppertaler Jazzbuchs "Sounds Like Whoopataal“. Als Darsteller hat er sein Theaterstück "Die Kunst ein Schlagzeug aufzubauen“ gespielt.

    Montag 14. Mai um 20.30h: Jazzsession mit Soul-of-Music im Ada

    Jazz-Session "Music is an open Sky" am 14.05.2018 im Café Ada in Wuppertal!

    Wie immer können wir uns ab halb Neun mithilfe der Opener-Band in einen spannenden Jazz-Abend fallen lassen.

    Soul-of-Music - der Name ist Programm:

    Jazzrock-Musik vom Feinsten mit Funk und Blues-Elementen ist Ausdruck ihrer Seele, so die einhellige Meinung einiger Konzertbesucher.

    Soul-Of-Music, ein Benefizprojekt von professionellen Musikern aus ganz NRW, wurde in Kooperation mit der Kindernothilfe 2007 gegründet. Ihre Musik beinhaltet sowohl bekannte Jazz-Klassiker, rockig interpretiert, als auch Eigenkompositionen. Mehr Infos unter www.soul-of-music.net

    Besetzung:

    Matthias Kurzhals (Sax)
    Burkhard Gerhards (Guitar)
    Robert Boden (Keys)
    Marwin Kirchhofs (Bass)
    Stephan Verchin (Drums)

    Im Anschluss an den Opener freuen wir uns auf und über viele Mitspieler.

    Montag, 14. Mai: Paul Lovens im ORT

    Soundtrip NRW: Paul Lovens (Schlagzeug)
    Gäste: Gunda Gottschalk (Violine), Ute Völker (Akkordeon), Martin Blume (Perkussion)

    Am Montag, 14. Mai, um 20 Uhr

    Mittelpunkt des 39sten Soundtrip-NRW ist mit dem 1949 in Aachen geborenen Schlagzeuger Paul Lovens eine zentrale Musikerpersönlichkeit aus Nordrhein-Westfalen. Lovens gilt als Mitbegründer jener europäischen Improvisationsmusik, die sich seit den 1960er Jahren als europäische Antwort auf den amerikanischen Free Jazz entwickelt hat, inzwischen die engen Grenzen des Jazzbezugs aber längst hinter sich gelas- sen hat. Absolute Selbstbestimmung, Eigenständigkeit, Offenheit und Spontaneität sind Merkmale dieser Musizierhaltung, die auch Paul Lovens auszeichnen.

    Seit 1970 spielt er u.a. kontinuierlich im Trio mit Alexander von Schlippenbach (Piano) und Evan Parker (Saxofon) und im Globe Unity Orchestra. Beim Soundtrip-NRW trifft Paul Lovens in jeder Stadt auf andere Mit-Musiker. Im ORT sind das: Gunda Gott- schalk (Violine), Ute Völker (Akkordeon) und Martin Blume (Perkussion).

    ort
    Luisenstr. 116 - 42105 Wuppertal

    www.kowald-ort.com

    Vorschau: Canaries On The Pole am 18.5. bei Unerhört

    Freitag, 18.05.2018 um 20 Uhr in der Kirche Sophienstraße

    Der Wuppertaler Geiger Christoph Irmer bei "Unerhört" mit der Band "Canaries On The Pole"

    Von dem Geiger Christoph Irmer im Jahr 2001 gegründet, arbeitet die Band "Canaries On The Pole" seitdem im Geist der "Freien Improvisation" kontinuierlich zusammen. Die Gruppe konzertierte u.a. auch in Belgien, England und Frankreich. Im Oktober 2005 erschien die erste CD auf dem Wuppertaler Label "Free Elephant“, eine zweite CD folgte im Jahr 2008. Neben ihrer Arbeit mit "Canaries on the Pole" sind die vier Musiker solistisch, aber auch als Mitglieder anderer Formationen international aktiv. Als besonderer Gast ist diesmal die Pianistin DuÅ¡ica Cajlan-Wissel dabei. Sie hat eine klassische Hochschulausbildung als Pianistin u.a. in Köln absolviert. Auch für sie rücken seit einigen Jahren die zeitgenössische Musik und dabei insbesondere die Improvisation in ihren Fokus, wie sie zum Beispiel mit beeindruckenden Konzerten beim 2012 Irtijal Festival in Beirut zeigen konnte.
    Konzertbeginn in der Reihe "Unerhört" ist am Freitag, dem 18.05.2018, um 20.30 Uhr in der "Neuen Kirche", Sophienstraße 3b, in Elberfeld (Luisenviertel).

    "Canaries On The Pole", mit:

    DuÅ¡ica Cajlan-Wissel (Köln): Klavier
    Jacques Foschia (Brüssel): Bassklarinette, Eb-Klarinette
    Mike Goyvaerts (Brüssel): Perkussion
    Christoph Irmer (Wuppertal): Violine
    Georg Wissel (Köln): präpariertes Alto - / Tenorsaxophon

    ...und zum Schluss mal wieder ein Blick nach Hilden für Montag, 14. Mai

    BLUE MONDAY - Clubjazzkonzerte in Hilden
    Blue Note / Klotzstrasse 22 / 40721 Hilden
    Eintritt 10 Euro / Einlass 20:00h / Beginn 20:30h

    Programm für Montag, den 14.05.2018

    DIE BESETZUNG:

    Sandra Hempel - Guitar
    Axel Fischbacher - Guitar
    Joscha Oetz - Kontrabass
    Ralf Gessler - Drums

    "Ich freue mich sehr auf eine großartige Kollegin und Freundin, die dieses Jahr auch bei meinem Guitar Meeting Workshop in Hilden vom 11.-13.5. als Dozentin dabei sein wird: Sandra Hempel (Gitarristin der NDR-Bigband) kommt aus Hamburg ins Rheinland und es wird einen Guitar-Blue Monday geben! Begleitet werden wir von Joscha Oetz am Kontrabass und Ralf Gessler an den Drums.
    Am Freitag, Samstag und Sonntag vor unserem Blue Monday (11. bis 13.5.) finden ab ca 20h im Blue Note die Sessions und Sonntag Abend das Abschlusskonzert des Guitarmeeting Hilden statt: unsere Teilnehmer spielen mit den Dozenten (Sandra Hempel, Axel Fischbacher, Markus Segschneider, Hanno Busch). Der Eintritt ist freu, wir freuen uns über Publikum!“


    Herausgeber:

    Jazz AGe Wuppertal e.V.
    c/o Rainer Widmann
    Waldhof 18 a
    42283 Wuppertal
    E-Mail: info@jazzage.de
    Web: www.jazzage.de

    www.jazzbuch-wuppertal.de